Lifestyle-Tipps

Von hautpflegenden Elixieren bis hin zu Superfoods, die den Körper in Schwung bringen: Vier Top-Blogger geben Tipps für Gesundheit, Mode und Schönheit …

SCHÖNHEIT: Holly von www.articleofstyle.co.uk

In die Hautpflege investieren
Im Lauf der Jahre ist die Liste der Dinge, auf die ich bei der Hautpflege achte, nicht nur länger, sondern auch spezifischer geworden. Längst vorbei sind die Zeiten, als ich mein Hautpflegeprogramm jeden Monat änderte. Stattdessen konzentriere ich mich heute darauf, herausragende Produkte zu finden, auf die ich mich ein Jahr ums andere verlassen kann. Die nächstbeste Gesichtsreinigung aus dem Drogeriemarkt tut’s einfach nicht mehr, und wenn es eines gibt, in das man guten Gewissens investieren kann, dann doch wohl die eigene Haut. Mit pflegenden Elixieren, verjüngenden Masken und Cleansern, die wahre Wunder wirken!

Der Dreifach-Effekt
Nach einem langen Arbeitstag gibt es für mich nichts Schöneres, als alles runterzuwaschen, was sich tagsüber auf der Haut so angesammelt hat, in den Schlafanzug zu schlüpfen und die Schönheitskönigin zu vergessen, für die ich mich um 8 Uhr morgens gehalten habe. Trotzdem habe ich mir angewöhnt, jeden Abend konsequent drei wichtige Schritte einzuhalten (reinigen, tonisieren, durchfeuchten), und meine Haut dankt mir diese Extraportion Mühe. Wenn ich eine Nachtcreme, ein Serum oder ein pflegendes Öl verwende, kann ich am nächsten Morgen wirklich den Unterschied sehen. 2016 setze ich deshalb ganz auf den „Dreifach-Effekt“ – und opfere abends fünf Minuten zusätzlich, um sicherzustellen, dass meine Haut das Verwöhnprogramm bekommt, das sie verdient.

Etwas zurückgeben
Dieses Jahr werde ich anfangen, ehrenamtlich zu arbeiten – unser digitaler, materialistischer Lebenstil lässt uns allzu leicht vergessen, dass es alte Menschen gibt, die keine Verwandten und Freunde haben, die ihnen die dringend benötigte Zuneigung spenden. Selbst wenn man pro Woche nur eine einzige Stunde opfert, kann man schon jemanden glücklich machen, und ich finde es sehr wichtig, der älteren Generation zu zeigen, dass sie in dieser schnelllebigen Zeit nicht links liegen gelassen wird.

Holly folgen
Twitter: @articleofstyle
Instagram: @articleofstyle

GESUNDHEIT: Natalie von balancedbeingonline.com

Sparen Sie beim Zucker
Möchten Sie Ihrer Gesundheit auf die Sprünge helfen? Versuchen Sie doch, weniger raffinierten Zucker zu sich zu nehmen, und verfolgen Sie dann nicht nur genau, wie Sie aussehen, sondern auch, wie Sie sich fühlen. Wir sollten zwar alles daransetzen, jede Mahlzeit frisch zuzubereiten, aber nicht immer ist das machbar oder praktisch. Und da sich Zucker in zahlreichen verarbeiteten Lebensmitteln oder Fertiggerichten versteckt, von Brot bis hin zu Tomatensauce, sollten Sie es sich dieses Jahr zur Gewohnheit machen, die Listen der Inhaltsstoffe zu lesen. Wenn Sie der Lust auf Süßes manchmal nachgeben, ist das in Ordnung, aber weichen Sie dann auf kleine Mengen Kokosblütenzucker, rohen Honig oder Ahornsirup aus. Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein.

Stress reduzieren
Das Jonglieren zwischen Beruf, Familie und den Verpflichtungen eines hektischen Alltags fordert seinen Tribut, und leider kann großer und anhaltender Stress ernsthafte Konsequenzen für Körper und Seele haben. Es ist wichtig, dass wir lernen abzuschalten, und deshalb sollten Sie sich entschließen, zumindest einen Sport- oder Gymnastikkurs zu belegen, der Ihnen Spaß macht und der Ihr Lymphsystem in Schwung bringt. Oder noch besser – versuchen Sie, täglich Yoga zu machen oder zu meditieren. Wenn Sie einen Abend lang das Telefon abschalten und eine dringend erforderliche E-Mail- und Social-Media-Pause einlegen, wird das ebenfalls Wunder wirken.

Seien Sie gut zu sich selbst
Bemühen Sie sich dieses Jahr um so viel Gesundheitsbewusstsein und Ausgeglichenheit wie nur möglich – aber tun Sie es für sich selbst. Streben Sie nicht irgendeinen bestimmten Körpertyp an, der vielleicht unerreichbar ist. Wenn Sie kleine Veränderungen vornehmen und sich Ziele setzen, die für Ihren Körper realistisch sind, kann das Ihre langfristige Gesundheit enorm positiv beeinflussen und wird Ihnen viel mehr nützen als ein restriktiver Lebensstil. Ich habe im Lauf der Jahre eine Reihe leckerer und zugleich gesunder Gerichte kreiert, aber auch ein Augenmerk auf mein allgemeines Wohlbefinden gelegt. Wenn man lernt, seine natürlichen Formen zu lieben und mit seinem Körper Frieden zu schließen, gibt das sehr viel Kraft.

Natalies Kochbuch Balanced Being: Simple & Delicious Healthy Recipes ist jetzt bei Amazon als Paperback und Kindle-Edition erhältlich.

Natalie folgen
Twitter: @NatalieG_BB
Facebook: @BalancedBeing
Instagram: @balancedbeinglondon

MODE: Lisa von www.lisarvd.com

Weniger kaufen, geschickt auswählen
Obwohl mein Schrank voll ist, gibt es Tage, an denen ich felsenfest davon überzeugt bin, dass ich absolut nichts zum Anziehen habe. Deshalb bin ich momentan damit beschäftigt, meine Garderobe zu veredeln und einen Grundstock aus schönen Stücken zusammenzustellen, die mir jahrelang Freude bereiten werden. Statt haufenweise billigere Teile zu kaufen, sollte man auf Leder, Kaschmir und Wolle von höchster Qualität setzen – vor allem, wenn es um Dinge geht, die man tagtäglich trägt, wie etwa einen warmen Wintermantel oder schicke Halbschuhe.

Weg mit den Schrankhütern
Ich habe schon sehr früh angefangen, mich leidenschaftlich für Mode zu interessieren, und war ständig auf der Suche nach neuen Must-Haves. Jedoch hatte ich die schrecklich Angewohnheit, alles in unterschiedlichen Farben und Materialien zu kaufen, ohne hundertprozentig sicher zu sein, dass mir die Sachen überhaupt gefielen. Um endlich Ordnung ins Chaos zu bringen, beschloss ich, meine gesamte Garderobe durchzugehen und alles loszuwerden, was ich nie getragen habe. Wenn ich jetzt meinen Schrank aufmache, sehe ich nur Kleidungsstücke, die mir wirklich gefallen – und es macht viel mehr Spaß, jeden Tag ein schickes Outfit zusammenzustellen.

Investieren Sie in Basics
Ich bin ein großer Fan von Basics und achte mittlerweile sehr darauf, wirklich die perfekten Stücke zu finden. Halten Sie es möglichst einfach und sehen Sie zu, dass Sie hochwertige Hosen, Jacken, T-Shirts und Kaschmirteile in gedämpften Tönen als Basisgarderobe haben. Dazu können Sie dann auffälligere Stücke kombinieren und dabei Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Lisa folgen
Facebook: @LISARVD
Instagram: @lisarvd
Lookbook: @LisaRVD

WOHNEN: Gabriella von www.flat15.com

Kreativ mit Mustern
Bei der Gestaltung eines Raumes bleibe ich normalerweise konsequent und mixe Vollfarben mit neutralen Tönen. Neuerdings haben es mir jedoch auffallende, spannende Muster angetan. Deshalb werde ich dieses Jahr mehr von diesen Hinguckern in meine Dekors einbauen und in Stücke investieren, die Akzente setzen, wie etwa Kissen, Teppiche oder abstrakte Bilder.

Klassisches ist Trumpf
Für 2016 habe ich mir vorgenommen, gezielt nach zeitlosen Haushaltswaren zu suchen, die ich dann nach und nach ergänzen kann. Als Innendesign-Fanatikerin neige ich dazu, meine Sammlung dekorativer Stücke ständig zu erweitern. Auf diese Weise hält man zwar mit den visuellen Trends Schritt, doch habe ich festgestellt, dass inzwischen vieles nicht mehr richtig zusammenpasst oder unvollständig ist.

Mit Kupfer Akzente setzen
Ich bin seit jeher ein Fan von Metallic-Details in der Wohnung – und im Moment gehören Gegenstände aus Kupfer zu meinen großen Favoriten. Besonders gut gefallen sie mir in Kombination mit einer neutralen Hintergrundfarbe, und ich freue mich sehr darauf, dieses Jahr mehr solche Kontraste in meine Designs einzubauen. Zum Beispiel kupferne Tischlampen in Distressed-Optik zu hellgrauen Wänden – das nenne ich Perfektion!

Gabby folgen
Twitter: @flatfifteen
Facebook: @Flat15
Instagram: @flat15

VIP Power Shopping

Jetzt registrieren & 20%* bei teilnehmenden Marken sparen!